Loading color scheme

Unser Ganztagsbereich der Pestalozzischule

Die Ganztagsbetreuung findet in Kooperation mit dem Kreis Groß-Gerau und der Stadt Raunheim statt.
Seit dem Schuljahr 2017/2018 nimmt die Pestalozzischule Raunheim am Landesprogramm "Pakt für den Nachmittag" teil.  
Die Betreuung der Schülerinnen und Schülern findet jeden Tag nach Unterrichtsschluss in festen Gruppen in Räumen der Pestalozzischule statt. Der Ganztag bietet 2 Module an. Beide Module beginnen um 11:45Uhr. Modul 1 endet um 14:30 Uhr, Modul 2 um spätestens 17:00 Uhr.
Durchschnittlich betreuen wir circa 220 Schülerinnen und Schüler in einem festen Gruppensystem.
Unsere 10 Gruppen werden von festen Gruppenbetreuern geleitet, welche sich um alle Anliegen kümmern und eine Vertrauensperson für die Schülerinnen und Schülern ist. Mit Übersichtlichkeit und Strukturiertheit fordern und fördern wir unsere Ganztagskinder mit konzeptionell auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Projekte.

Derzeit besteht unser Team aus zehn Voll- und Teilzeitkräften. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch einen Bundesfreiwilligendienstler, Honorarkräfte und Praktikanten unterstützt.
Unser pädagogisches Personal unterstützt die Lehrkräfte am Vormittag in den Lernzeiten als Zweitkraft.

Die klassische Betreuung der Schülerinnen und Schüler beginnt direkt nach dem Ende des Unterrichts mit dem Essen. Daher ist das Mittagessen zeitlich abhängig vom Unterrichtsende Ihres Kindes.
Nach Unterrichtsende treffen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Gruppenbetreuer im „Leckerland“ und essen auch mit diesem gemeinsam zu Mittag. Das Leckerland ist für 144 Schülerinnen und Schüler ausgelegt.  
Um eine angenehme Essensatmosphäre zu gewährleisten und Stresssituationen zu vermeiden gibt es zwei Ausgabetheken und drei Essenszeiten von 11:45 Uhr bis 12:15Uhr, von 12:30Uhr bis 13:00 Uhr und von 13:15Uhr bis 13:45Uhr.
Neben einem Menü das Fleisch bzw. Fisch beinhaltet, kann ihr Kind ein vegetarisches Menü wählen. An zwei Salattheken kann sich Ihr Kind täglich frischen Salat nehmen. Bei der Dessertauswahl wird besonderen Wert auf ein erhöhtes Angebot an Frischobst gelegt.
Die Schülerinnen und Schüler sitzen mit ihrem Betreuer an ihren Gruppentischen. Diese sind durch entsprechende Symbole gekennzeichnet. Die Tische werden vor jeder Essenszeit mit Gläsern und Krügen eingedeckt. Diese Aufgabe übernehmen zwei Damen der Werkstatt für Behinderte (WfB) und unser pädagogisches Personal. Nach der Anwesenheitsüberprüfung dürfen sich die Schülerinnen und Schüler gruppenweise Essen nehmen. Die Schülerinnen und Schüler erledigen das Abräumen ihres Geschirrs selbständig und werden dabei von den Damen der WfB unterstützt. Zwischen jeder Essenszeit werden die Tische gewischt und frisch eingedeckt.
Nach dem Mittagessen folgt die individuelle Gruppenphase mit dem Stammbetreuer, in der pädagogische Projekte, angelehnt an das Interesse der Kinder, angeboten werden. Ausflüge zu nahegelegenen Spielplätzen, Toben in der Aula und das kreative Gestalten des eigenen Gruppenraums stehen genauso auf der Tagesordnung, wie das Ausbauen von Sozialkompetenzen und das Erlernen von Schlüsselqualifikationen, wie beispielsweise „die Uhr lesen“. Um 14:30 Uhr endet Modul 1.
Für die im Modul 2 angemeldeten Kinder beginnt nun die zweite Gruppenphase. Für sie werden ab 14:30Uhr Arbeitsgemeinschaften (AGs) angeboten.
Die AGs werden von externen und internen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleitet und enden spätestens um 16:00 Uhr. Neben den AGs startet um 14:30 Uhr auch die Hausaufgabenbetreuung. Von Montag bis Donnerstag besteht die Möglichkeit unter Aufsicht bis maximal 15:15 Uhr die Hausaufgaben  eigenverantwortlich zu erledigen. Den Schülerinnen und Schülern obliegt es selbst, ob sie dieses Angebot wahrnehmen.

 Um 16:00 Uhr nehmen die Kinder im Leckerland einen kleinen Nachmittagssnack zu sich um so gestärkt in die letzte Stunde zu starten. Rohkoststicks oder frisches Obst stehen hier auf dem Speiseplan.
Modul 2 endet um 16:00 Uhr oder um 17:00 Uhr, je nachdem welche Abholzeit Sie bei der Anmeldung angegeben haben.

Weitere Informationen und wichtige Formulare finden Sie im Downloadbereich.