Comenius- Projekt 2011-2013

Die Europäische Kommission rief in ganz Europa Schulen auf, Comenius Schulpartnerschaften zu beantragen, bzw. Fortbildungsangebote im Bereich der Comenius Lehrerfortbildung wahrzunehmen.

Da an unserer Schule weit mehr als dreißig Nationalitäten vertreten sind, interessierten wir uns für dieses Programm.
Wir hatten das Glück berücksichtigt zu werden und trafen uns zur Planung im Sommer 2010 in der teilnehmenden Schule in Carpi / Italien.

Dort erfuhren wir, welche anderen europäischen Länder teilnehmen und welches die Partnerschulen sind.

Aus

  • England ist es die CE Infant School in Bradwell,

in

  • Polen die SzkolaPodstawowaNr 75 im. MariiKonopnickiej in Warschau,

in der

  • Tschechei ist es J.A.Komenskeho Brandys nadOrlici in Severovychod,

in

  • Italien die Scuola Elementare „Martiri per la Liberta`“ in Carpi / Budrione

und in

  • Deutschland die Pestalozzischule Raunheim.

Unsere Kommunikationssprache ist Englisch.

Zusammenfassung des Projektes

Als Lehrer tragen wir in vielerlei Hinsicht Verantwortung gegenüber unseren Schülern auch über den Unterricht hinaus. Hierzu zählt auch die Vermittlung von gesundem Lebensstil und Essgewohnheiten. Die Zahl der Schüler mit ungünstigen Ernährungsgewohnheiten, gesundheitlichen Problemen und Übergewicht steigt von Tag zu Tag. Gesundheitserziehung wird eine obligatorische Frage und stellt ein häufiges Problem in der Europäischen Gemeinschaft dar. Daher soll ein Comenius-Projekt, das von einer Partnerschaft mit den Schulen aus verschiedenen Ländern in Europa besteht, uns helfen, solche Probleme zu lösen.

Unser Ziel ist die Schaffung eines Bewusstseins bei den Schülern bezüglich einer gesunden Ernährung, über die Schule hinaus, sodass am Ende des Projektes sowohl die Schüler und als auch ihre Familien positive Essgewohnheiten und
Verhaltensweisen entwickeln, die bis ins Erwachsenenalter hinreichen sollen.

Die Hauptziele dieses Projektes stellen sich wie folgt dar:

  • Die Lehrer und Schüler aus den beteiligten Ländern sollen ermutigt werden, miteinander zu kooperieren und zu kommunizieren
  • Die Schüler sollen Lösungen über Ernährungsprobleme finden
  • Die Schüler sollen ihre Qualifikationen bezüglich der Auswertung der Daten, Kommentare und Schlussfolgerungen verbessern.
  • Die Schüler sollen über ihre Ernährungsgewohnheiten aufgeklärt werden und ein Bewusstsein für gesunde und ungesunde Lebensmittel/Gerichte und Getränke entwickeln.
  • Die Schüler sollen ermutigt werden, Informations- und Kommunikationstechnologie anzuwenden.
  • Die Schüler sollen Fremdsprachenkenntnisse gewinnen und diese ausreichend nutzen.

Dieses Projekt stellt das erste Comenius-Projekt für alle teilnehmenden Partnerschulen dar und basiert vorwiegend auf dem Vorbereitenden Besuch. Wir glauben, dass diese Zusammenarbeit alle Partnerschulen motiviert. Am Ende des Projektes sollen alle beteiligten Schüler und Lehrer neue Erkenntnisse in Bezug auf gesunde Ernährung gewinnen.